☰ Menu

Historie

Unsere Chronik – von der Tischlerei zum modernen Bestattungshaus

Vor über 100 Jahren gründete Conrad Baumgarte den Tischler- und Zimmereibetrieb. Ab 1928 errichtete sein Sohn Tischlermeister Heinrich Baumgarte dann seinen Betrieb am Weg Zum Forsthaus 33 in Osnabrück-Sutthausen, dem heutigen Stammsitz des Unternehmens. Ende der 1950erJahre übergab er wiederum den Betrieb an seinen Sohn, den Tischlermeister Lambert Baumgarte, der innerhalb des Tischlereibetriebes das Bestattungswesen weiterentwickelte.

Seit 1975 fungiert das Unternehmen ausschließlich als Bestattungshaus. 1990 trat die heutige Inhaberin, seine Tochter Andrea Brand, in die Führung des Familienbetriebes ein.

Seit dem Zukauf des Beerdigungsunternehmens Peistrup im Jahr 1999 leitet sie das vereinte Bestattungshaus Baumgarte & Peistrup selbstständig.

Seit März 2014 ist das Unternehmen ein zertifizierter Meisterbetrieb.

Im September 2014 wird das alteingesessene und erfolgreiche Traditionshaus Niemann + Hartke in das Unternehmen integriert.

Mit Tochter Laura Brand arbeitet nach erfolgreich bestandener Prüfung zur Bestattermeisterin bereits die nächste Generation im Team des Familienbetriebes mit.

Seit September 2015 ist sie außerdem Mitglied im Meisterprüfungsausschuss der Handwerkskammer Düsseldorf.